Oberkante
UMTS-Onlinetarife.de
Linie

UMTS - Das 3G Datennetz

Mobilfunk über UMTS, HSDPA und LTE - UMTS-Onlinetarife.de

Der Begriff UMTS steht für Universal Mobile Telecommunication System und beschreibt den Telekommunikationsstandard der dritten Generation (bekannt als 3G).

Mit dem 3G Standard können Datenübertragungsraten von bis zu 84.000 kBit/s realisiert werden. Hierfür ist jedoch der Datenturbo HSDPA (High Speed Downlink Packet Access) bzw. HSPA+ notwendig. Ohne HSDPA liegt die maximale Übertragungsgeschwindigkeit bei 384 kBit/s und bezeichnet allgemein UMTS.

Mobiles Internet ohne 3G ist der Mobilfunkstandard der zweiten Generation (2G) und basiert auf dem älteren GSM-Standard. Auch hier lassen sich zwei Übertragungsklassen unterscheiden. EDGE, eine dieser Übertragungsklassen, ermöglicht Datenverbindungen mit bis zu 220 kBit/s, wobei hier mobile Services noch in einer annehmbaren Geschwindigkeit genutzt werden können. In der Geschwindigkeit unter EDGE ist GPRS anzusiedeln. GPRS ermöglicht Verbindungen mit bis zu 55kBit/s. Dies entspricht ungefähr einer Übertragungsrate eines 56K Analog-Modems und ist aus heutiger Sicht lediglich zum Abrufen von Emails zu empfehlen. Eine gänzlich neue Technologie ist LTE (Long Term Evolution). Mit LTE sind Surfgeschwindigkeiten von bis zu 300Mbit/s möglich. Die LTE Netzabdeckung befindet sich Deutschland aktuell im Aufbau.


Top Beiträge

Letzte Blog News

  • Chromebooks – Eine echte Alternative zu Laptops

    http://news.umts-onlinetarife.de/2017/07/chromebooks-eine-echte-alternative-zu-laptops/
    25 Jul 2017 - Es ist nun einige Jahre her, dass ich mich das erste mal mit Chromebooks beschäftigt habe. Das sollte jetzt ca. 6 Jahre her sein. Damals bestand leider das Problem, dass ich nicht in dem Maße online gelebt habe wie es heute der Fall ist. Damals lag...
  • Vodafone GigaCube – LTE in Form eines normalen DSL Anschlusses

    http://news.umts-onlinetarife.de/2017/06/vodafone-gigacube-lte-in-form-eines-normalen-dsl-anschlusses/
    15 Jun 2017 - Vodafone wirbt seit einiger Zeit mit einem neuen Produkt: dem Vodafone GigaCube. Das Versprechen lautet dabei: WLAN und schnelles Internet mit bis zu 150 Mbit/s wo immer Du willst. Und das alles für nur 24,99 Euro pro Monat. Einfach 30 Tage testen. ...
  • Amazon Fire Tablets – jetzt ab nur 59,99 Euro

    http://news.umts-onlinetarife.de/2015/09/amazon-fire-tablets-jetzt-ab-nur-5999-euro/
    18 Sep 2015 - Seit dem 17. September 2015 bietet Amazon auf seiner Webseite eine ganz neue Tablet-Reihe zu sagenhaft günstigen Preisen an. Bereits ab 59,99 Euro bekommen Sie ein 7 Zoll Amazon Fire Tablet mit einem 1.3 GHz Quad-Core Prozessor und 8 GB Speicher. Ga...
  • Kidle Fire HD Kids Edition – wenn kaputt dann neu

    http://news.umts-onlinetarife.de/2015/06/kidle-fire-hd-kids-edition-wenn-kaputt-dann-neu/
    07 Jun 2015 - Amazon ist defür bekannt immer wieder Neuerung auf dem Markt zu bringen. Nun widmet sich Amazon den Kindern und bietet ein für Kinder zugeschnittenes Tablet an: das Kindle Fire HD Kids Edition ab 149 Euro. Das Besondere an diesem Tablet ist die 2 j...
  • Amazon Fire TV Stick im Test

    http://news.umts-onlinetarife.de/2015/04/amazon-fire-tv-stick-im-test/
    26 Apr 2015 - Seit einigen Tagen bin ich stolzer Besitzer des neuen Amazon Fire TV Stick. Dieser Stick richtet sich vor allem an Privatpersonen, die ihren Fernseher mit dem riesigen Angebot von Amazon verbinden wollen. Selbstverständlich lässt sich mit dem Fire ...

Weitere Blog-News und Meldungen: Zum Blog


Weitere Meldungen finden Sie hier: weitere Angebote

Internet Geschwindigkeit - Surfgeschwindigkeit

Die nachfolgende Tabelle faßt die oben beschriebenen Internet Geschwindigkeiten von LTE, HSDPA, UMTS, EDGE und GPRS noch einmal in einer übersichtlichen Form zusammen:

Tabelle: Übertragungsgeschwindigkeiten im deutschen Mobilfunknetz
Mobilfunkstandard Maximale Downloadgeschwindkeit Standard
LTE 300.000 kBit/s 4G
HSDPA + 28.000 kBit/s 3G
HSDPA 7.200 kBit/s
UMTS 384 kBit/s
EDGE 220 kBit/s 2G
GPRS 55 kBit/s - 64 kBit/s

Test Sie hier Ihre Übertragungsgeschwindigkeit -> UMTS Speedtest

UMTS, HSDPA und HPSA+ - das mobile Internet

GPRS, EDGE, UMTS, HSPA und HSPA+

Wie aus der oberen Tabelle zu entnehmen ist, steigen die maximalen Internetgeschwindigkeiten mit jedem neuen Übertragungsstandard fast exponentiell. Waren mit UMTS noch maximal 384 kbit/s im Downlink möglich, sind es bei HSPA (HSDPA) schon bis zu 7,2 Mbit/s. Seit 2010 vertreiben Anbieter für das mobile Internet auch Datenverträge mit HSPA+. Die maximale Surfgeschwindigkeit liegt dort bei 28 Mbit/s. Vielfach begrenzen HSPA+ Anbieter jedoch noch bei max. 21,6 Mbit/s. Grund für die Geschwindigkeitgrenze bei 21,6 Mbit/s liegt in unterschiedlichen HSPA+ Releases, wie beispielsweise dem Release 6. Theoretisch sind jedoch mit dem HSPA+ Release 7 bis zu 28 Mbit/s im Downlink möglich. Die neueren HSPA+ Releases, die zudem eine Konkurrenz zu LTE darstellen, bieten Surfgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s im Download. 300 Mbit/s Datentarife finden Sie jedoch bisher kaum. Der derzeit schnellste HSPA+ Tarif liefert Ihnen bis zu 21,6 Mbit/s im Download. Hier kommen Sie direkt zu den HSPA+ Tarifen: schnelle UMTS Tarife im Vergleich.

UMTS Netzanbieter in Deutschland

Die großen vier Mobilfunknetzbetreiber T-Mobile, Vodafone, O2 und BASE betreiben in Deutschland eigene UMTS Netze und stellen diese ebenfalls Drittanbietern zum Vertrieb zur Verfügung. Die Netzabdeckung kann bei allen als gut bezeichnet werden. Betrachtet man jedoch lediglich die UMTS-Netze mit den Internet Geschwindigkeiten HSDPA und UMTS (ohne EDGE und GPRS), kann kein Anbieter eine flächendeckende HSDPA Verfügbarkeit garantieren. Jeder Interessent sollte sich somit vor einem möglichen Vertragsabschluss informieren, ob seine präferierten mobilen Surforte im HSDPA- bzw. UMTS-Bereich des Anbieters liegen. Um die Netzabdeckung an Ihrem Wohnort zu prüfen kann eventuell ein Prepaid Surf-Stick helfen. Eine etwas ungenauere Methode ist die UMTS Netzabdeckungsprüfung der Anbieter.

Um UMTS nutzen zu können benötigen Sie neben der UMTS SIM Karte einen Surfstick, ein Notebook bzw. Netbook oder ein UMTS-Router um die Datendienste an einem Computer nutzen zu können (außer Sie surfen über ein Smartphone). Für einige Mobiltelefone und Tablet PCs, wie beispielsweise dem Apple iPad, benötigen Sie hingegen eine Micro SIM Karte. Hierbei handelt es sich technisch gesehen um eine ganz normale SIM Karte in einem kleineren Format. Die eben angesprochenen Endgeräte haben in den letzten Jahre zu einer großen Nachfragen nach mobilen Datentarifen geführt.

Seit der Einführung von UMTS in Deutschland entwickelt sich diese Telekommunikationsart mit beachtlichen Wachstumsraten. Lesen Sie hier mehr: UMTS Entwicklung in Deutschland.